Lederjacken

Die Herren-Lederjacke – ein Klassiker mit Kultstatus

Was haben Marlon Brando, James Dean und Johnny Depp gemeinsam? Richtig: Sie waren nicht nur DIE Frauenschwärme ihrer Zeit, sondern machten auch ein bestimmtes Kleidungsstück zum Kult - Die Herren-Lederjacke. Genauer gesagt: Das Modell Perfecto, die ikonische schwarze Bikerjacke, an die auch heute noch viele Herren-Lederjacken angelehnt sind. Die schwere Büffel-Lederjacke mit breitem Reverskragen, Gürtel und schrägem, silbernen Reißverschluss gehörte fest zum charismatischen Look der drei „jungen Wilden“ und strahlte Freiheit, Unangepasstheit und grenzenlose Coolness aus. Auch heute, Generationen später, hat die Biker-Lederjacke nichts von ihrem rebellischen Charme eingebüßt und ist immer noch ein Garant für eigenwillige Styles und einen starken Auftritt. Das Modell Perfecto, die klassische Bikerjacke, kam nie aus der Mode, wurde seit seiner Markteinführung 1928 kaum verändert und ist auch heute noch ein Bestseller unter den Herren Lederjacken. Somit hat die Lederjacke bewiesen, dass sie kein vergänglicher Trend im schnelllebigen Modegeschehen ist. Im Gegenteil: Heutzutage dominiert die Herren-Lederjacke in zahllosen Farben und Formen die Modewelt und ist, ähnlich wie Blue Jeans, zu einem Evergreen mit Kultstatus geworden.

Die Geschichte der Herren-Lederjacke

Ursprünglich als robuste Funktionskleidung für Piloten und Motorradfahrer entworfen, hielt die Herren-Lederjacke im Laufe des 20. Jahrhunderts Einzug in die Film- und Musikwelt und wurde zum Markenzeichen einiger Hollywoodlegenden und Rockstars. Dank ihres rebellischen Images war die Lederjacke vor allem in der Jugendszene beliebt und fand schnell Verbreitung in Subkulturen wie der Heavy Metal-, Rocker-, Punk- oder Gothic-Szene. So trugen beispielsweise die britische Heavy Metal Band Judas Priest und die New Yorker Punk Band Ramones maßgeblich zur Bekanntheit der Biker-Lederjacke in Rockmusik-Kreisen bei. Später machten Filme wie Grease (70er), Top Gun (80er), Matrix und Fight Club (90er) neben der Bikerjacke auch Fliegerjacken, Mäntel und Sakkos aus Leder populär, wodurch die Herren-Lederjacke ihr rebellisches Image ablegte und zum festen Bestandteil der Popkultur wurde. Mittlerweile begleitet uns die Herren-Lederjacke schon fast ein ganzes Jahrhundert lang und ist aus der Welt der Mode nicht mehr wegzudenken. Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter - Designer aus aller Welt interpretieren die Herren-Lederjacke in ihren Kollektionen immer wieder neu und sorgen für eine nie dagewesene Vielfalt.

Lederjacken für Herren – Die coolen Alleskönner

Heutzutage gibt es Herren-Lederjacken in allen möglichen Varianten. Es gibt sie aus festem Rinderleder, dünnem Velourleder und handschuhweichem Lammnappa. Es gibt Herren-Lederjacken in lang und kurz, tailliert und weit, mit Lamm-Fellkragen, Kapuze oder Gürtel. Die klassischen Farben Schwarz, Dunkelbraun, Cognac und Beige werden ergänzt durch Knallfarben wie Rot, Gelb, Blau oder Grün sowie Trendfarben wie Grau, Weiß oder Bordeaux. Von legeren Leder-Blousons über elegante Leder-Blazer, warme Leder-Parka und rockige Motorradjacken bis hin zu bodenlangen Ledermänteln - zu jedem Stil, jedem Anlass und jeder Saison gibt es die passende Lederjacke. Egal ob Du eine Lederjacke für die Freizeit, zum Motorradfahren oder fürs Büro suchst - dank der großen Auswahl an unterschiedlichen Schnitten, Farben und Ledersorten machen sich Herren-Lederjacken in jedem Lebensbereich gut und können von Jung und Alt gleichermaßen getragen werden.

Hochwertige Herren-Lederjacken von Ricano - Design und Qualität seit 30 Jahren

Neben einem attraktiven Aufritt legst Du großen Wert auf Qualität? Wir auch! Deshalb liegt unser Hauptaugenmerk seit 30 Jahren Firmengeschichte sowohl auf exklusivem Design als auch auf der Verwendung hochwertigster Materialien. Inspiriert von führender italienischer Ledermode sowie Trends aus aller Welt entwirft unser Designer-Team regelmäßig neue Kollektionen, die mit hochwertigsten Lederfellen in professioneller Handarbeit angefertigt werden. So können nicht nur das einzigartige Design, sondern auch die hohe Qualität und Langlebigkeit unserer Lederbekleidung gewährleistet werden. Mit einer Jacke aus hochwertigem Echtleder liegst Du also nicht nur modisch voll im Trend, sondern hast auch einen langlebigen, robusten Begleiter für viele Jahre.

Von rockig bis elegant - Herren-Lederjacken stilvoll kombinieren

Zeig wer du bist - mit Deiner Lederjacke! Das zeitlose Must-Have ist aus der Garderobe modebewusster Männer nicht mehr wegzudenken. Denn egal ob klassisch, sportlich oder rockig: Mit der richtigen Lederjacke bist Du nicht nur zu jedem Anlass Top gekleidet, sondern schaffst es auch, gekonnt Deine Persönlichkeit zu unterstreichen. Je nachdem, zu welchem Modell Du greifst und wie Du es kombinierst, kannst Du der Welt Deinen individuellen Stil präsentieren oder Dich immer wieder neu erfinden. Hier kommen ein paar Lederjacken-Looks, die überzeugen:

  • Sportlich-leger für den Alltag

Du liebst es locker-lässig? Dann sind leichte Blousons oder Bikerjacken aus weichem Lammnappaleder das Richtige für Dich. In Kombination mit Blue Jeans und Sneakers wirken sie casual und sportlich und passen perfekt in Deine Alltags-Garderobe. Auch Flieger- oder Pilotenjacken mit Strickbündchen und Front-Zipper wirken leger und modern. Aktuell besonders angesagt sind Pilotenjacken aus braunem Velourleder mit abnehmbaren Lammfellkragen und Aufnähern. Tipp: Je weicher und leichter das Leder ist, desto bequemer trägt sich Deine Lederjacke auf Dauer.

  • Schlicht und elegant fürs Büro

Ob fürs Office oder die nächste Geschäftsreise - Herren-Lederjacken stehen auch in der Businessmode hoch im Kurs. Hier solltest Du zu möglichst schlichten Modellen, wie einem klassischen Blazer- oder Sakko-schnitt greifen. Minimalistisches Design und feines, handschuhweiches Lammnappaleder wirken hochwertig und edel. Kombiniert mit Anzughose, Hemd und Halbschuhen wirkt der Look seriös und elegant.

  • Rockig und Cool für Party, Festival, Biker-Treff und co.

Du magst markante, maskuline Looks? Dann ist die schwarze Bikerjacke wie für Dich gemacht. Das klassische Modell aus robustem Rinderleder ist nicht nur der Liebling der Motorradfahrer, sondern auch der perfekte Begleiter fürs nächste Metal Konzert. Sie gibt jedem Outfit einen rebellischen Touch und verleiht in Kombination mit Lederhose, Bandshirt und grobem Schmuck eine extra Portion Rockstar-Attitüde! Auch Rockabillys und Fans der 50er und 60er Jahre können mit der schwarzen Bikerjacke authentische Retro Looks stylen. Weißes T-Shirt, Blue Jeans und Cowboystiefel dazu, Pomade ins Haar - fertig ist der coole James Dean-Tribute Look.

  • Funktional für Freizeit und Hobby

Du bist ein echter Naturbusche und suchst einen praktischen Begleiter für Outdoor-Aktivitäten? Dabei sollte Deine Lederjacke vor allem funktional und komfortabel sein? Dann greifst Du am besten zu einem Modell aus strapazierfähigem Glattleder. Dieses lässt sich leicht reinigen, passt sich mit der Zeit deinem Körper an und wird mit langer Tragedauer immer bequemer. Länger geschnittene Leder-Parkas mit Kapuze schützen vor Wind und Wetter; Jacken mit Innentaschen oder aufgesetzten Taschen bieten genügend Stauraum für Handy, Tempos, Taschenmesser und co. und dick gefütterte Steppjacken aus Leder halten Dich auch bei niedrigen Temperaturen warm.

Lederjacken Typberatung – so findest Du den richtigen Schnitt für Deine Figur

kaum ein Kleidungsstück wirkt so attraktiv an Männern, wie eine perfekt sitzende Lederjacke! Deshalb gehört in jede gut sortierte Herren-Garderobe auch mindestens ein Modell des modischen Evergreens. Um herauszufinden, welche Herren-Lederjacke für Deinen Figur-Typ besonders vorteilhaft ist, haben wir hier ein paar Tipps für Dich:

  • Wer eher von kleiner Statur ist und optisch ein paar Zentimeter hinzumogeln möchte, sollte zu kurz geschnittenen, maximal Hüftlangen Lederjacken greifen. Sie verlagern den Körpermittelpunkt optisch nach oben und haben eine streckende Wirkung.

  • Ein kleiner Bauch-Ansatz lässt sich gekonnt mit länger geschnittenen Lederjacken kaschieren. Locker geschnittene Modelle und Oversize-Jacken wirken ebenfalls Figur-schmeichelnd. Auf Lederjacken mit aufgesetzte Taschen und Steppungen sollte verzichtet werden, da sie zusätzlich auftragen könnten.

  • Brust- und Schulterpartie lassen sich hervorragend durch Lederjacken mit Schulterklappen, Steppungen und aufgesetzte Taschen betonen. V-Förmig zulaufende Nähte auf dem Rücken verbreitern diesen optisch und sorgen für einen maskulinen Look.

In unserem Online Shop findest Du günstige Herren-Lederjacken nicht nur in verschiedenen Schnitten, sondern auch in sehr kleinen und sehr großen Größen. In der Regel sind die Herren-Lederjacken in unserem Sortiment von S bis 3XL erhältlich; einige Modelle gibt es sogar in Größe XS und Größe 5XL.

Günstige Herren-Lederjacken entspannt online kaufen

Keine Lust auf stressige Shopping-Touren und volle Umkleidekabinen? Dann kauf doch einfach ganz entspannt online. Klick Dich in Ruhe durch den Ricano Online Shop, wähle aus unserem großen Lederjacken-Sortiment oder finde reduzierte Schnäppchen in unserer Sale-Rubrik. Bestelle Versandkostenfrei und lass Dir Dein neues Lieblingsteil bequem nach Hause liefern. Probiere ganz in Ruhe an und zahle dann entspannt per Rechnung - So relaxed geht Einkaufen heute!

Lederjacken für Herren richtig pflegen – so bleibt Dein Lieblingsteil stabil und geschmeidig

Egal ob Veloursleder, Wildleder, Lammnappa oder Rindsleder: Lederjacken sind grundsätzlich strapazierfähig und beständig. Das Besondere: Im Laufe der Zeit passt Deine Lederjacke sich perfekt an Deine Figur an. Denn Leder ist ein „arbeitendes“ Naturmaterial, das sich durch häufiges Tragen dehnt und an den erforderlichen Stellen nachgibt. Auch wenn Deine Lederjacke sich erst etwas zu eng anfühlt: Bereiche, in denen das Leder anfangs noch spannt, weiten sich nach einer Weile und schon bald trägt sich Deine Lederjacke wie eine zweite Haut. Wenn Du sie dann noch richtig pflegst, kannst du viele Jahre Freunde an Deiner Lederjacke haben; vielleicht sogar ein Leben lang. Deshalb solltest Du folgende Pflegetipps beherzigen:

  • Vor dem ersten Tragen solltest Du Deine neue Lederjacke unbedingt imprägnieren. Eine Imprägnierung mit einem farblosen (!) Leder-Imprägnierspray ist ganz einfach durchzuführen und schützt Deine neue Lederjacke zuverlässig vor Witterungseinflüssen wie Regen, Schnee und Wind. Besonders empfehlenswert ist die Imprägnierung von Kleidung aus empfindlichen Lederarten wie Wildleder, Veloursleder und Nubukleder. Nach der Imprägnierung ist Deine Lederjacke vor Nässe und Anschmutzung geschützt, was Fleckenbildung vorbeugt und eine spätere Reinigung erleichtert.

  • Lederjacken dürfen nicht in die Waschmaschine. Aber keine Sorge: Um Deine Lederjacke wieder frisch zu machen, reicht es in der Regel schon aus, sie ein wenig auslüften zu lassen. Dafür hängst du sie (am besten geöffnet) auf einem großen Bügel für ein paar Stunden nach draußen. Nach einer Weile an der frischen Luft sind unangenehme Gerüche verflogen und Deine Lederjacke riecht wieder wie neu.

  • Leichte Verschmutzungen auf Lederjacken lassen sich meist unkompliziert und schonend per Hand entfernen. Oberflächliche Flecken auf Glattleder kannst Du ganz leicht mit einem feuchten Tuch abwischen. Die Reinigung von Rauleder wie Wild- und Velour- und Nubukleder ist etwas aufwendiger: Hier gibt es kleine Helfer wie das Lederradiergummi und die Wildlederbürste. Wie Du diese genau benutzt, erfährst Du hier.

  • Sollten sich doch einmal gröbere oder hartnäckigere Verschmutzungen auf Deiner Lederjacke befinden, kannst Du sie in eine professionelle Lederreinigung geben, wo sie fachmännisch und schonend gereinigt wird.

  • Kleine Kratzer uns Schrammen in Glattlederjacken bleiben mit der Zeit nicht aus. Sie tun dem Erscheinungsbild der Lederjacke allerdings keinen Abbruch, sondern tragen vielmehr zur charismatischen Echtleder-Optik bei. Sollten sie Dich dennoch stören, kannst Du sie ganz leicht mit farblosem Lederfett herauspolieren. Hierzu nimmst Du eine maximal Erbsengroße Menge Lederfett mit einem weichen Tuch auf und massierst es in kleinen, kreisenden Bewegungen in die verletzte Stelle Deiner Lederjacke ein. Bei Bedarf wiederholst Du den Vorgang. Die Behandlung mit Lederfett lässt nicht nur Kratzer im Leder optisch verschwinden, sondern pflegt es auch wieder weich und geschmeidig. Mehr Tipps zur richtigen Pflege Deiner Lederbekleidung findest Du hier.

Fehler

Bitte warten..